PARTEI-Nachts-Gedicht

Der Schnee liegt auf den Tannenzweigen
Die Eisblume tanzt ihren Reigen
Der Deutsche kratzt die Scheiben frei
Und tankt am liebsten frei von Blei
Bei seinem allerliebsten Kind
Ist er auf einem Auge blind
Die Comfort-Zone wird nicht verlassen
Er fängt an Radfahrer zu hassen
Fährt SUV und tritt aufs Gas
Kein Tempolimit welch ein Spaß!

Das Jahr neigt sich zu Ende stets
mit einer Pauke und nem Fets.
Schaut man zurück wird man gewahr:
Das Feiern birgt eine Gefahr.
Doch wie gefährlich diese ist,
sich oft und stets am Ändern ist.
Mal ist die Inzidenz zu hoch,
ein Lockdown droht, mal nicht, mal doch.
Ob Home Schooling, ob Unterricht
Luftfilter gibt’s für Schulen nicht.

Drum singen wir Parteinachtslieder
Trinken ein Gläschen hin und wieder
Im Neuland oder virtuell
Wir finden unseren Lebensquell
Im Miteinander lustig sein
Drum stimmen alle froh mit ein
zu enden den Corona-Frust
Und singen laut aus voller Brust:
„Oh Cannabis, oh Cannabis“
Und „aFd, du Fliegenschiss“

Denn eine Sache bleibt bestehen
Humor darf niemals untergehen,
Ein Ärgern in ein Lachen wandeln
statt nur zu reden auch zu handeln
Den Finger in die Wunde legen
Von Korruption bis Klima pflegen
Wer rettet den Advent mit Kranz?
Ein FFP II-Mummenschanz?
Mit Wut und Weinen läuft es schlecht
Doch die PARTEI hat immer recht!


Frohe PARTEI-Nachten Euch allen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.